Anne Dettmer
Anne Dettmer, 25.11.2022

AENEAS bietet als Dienstleistung strategisches Outsourcing im Recruiting, so genanntes RPO = Recruiting Process Outsourcing, für Unternehmen an. Warum sollten Unternehmen diesen Service nutzen und inwieweit kann AENAES sie unterstützen?

Stephanie:

Wir haben festgestellt, dass die Suche nach passenden Mitarbeiter*innen sehr ressourcenintensiv ist. Gerade, wenn ad-hoc ein hohes Personalvolumen benötigt wird, sind viele HR-Abteilungen dafür nicht ausreichend aufgestellt und benötigen entsprechenden Support.

Laura:

Vor dem Hintergrund des Wandels auf dem Arbeitsmarkt hin zum Bewerbermarkt, hat sich auch der Zeitaufwand erhöht, um die richtigen Kandidat*innen zu rekrutieren und zu betreuen. Hier agieren wir als Schnittstelle zwischen Auftraggeber*innen und Bewerber*innen.

 

Was ist in diesem Service inkludiert?

Stephanie:

Es beginnt mit der Beratung bzw. der Recherche der passenden Rekrutierungskanäle, den optimierten Stellenausschreibungen und der Auswertung des Bewerbereingangs mit Einholen fehlender Unterlagen bis hin zur Terminvereinbarung für das Erstgespräch.

Wir können spezifische Stellenpakete zu attraktiven Konditionen anbieten oder auch Printkampagnen mit entsprechender grafischer Bearbeitung schalten. Hier können wir auf externe Ressourcen, wie z.B. unsere Marketingagentur, zurückgreifen.

Laura:

Grundsätzlich können Auftraggeber*innen zwischen verschiedenen Optionen wählen. Es besteht die Möglichkeit nur einen Teil, wie zum Beispiel das Bewerbermanagement, auszulagern. Alternativ kann ein Full-Service RPO in Anspruch genommen werden, bei dem alle Serviceleistungen vom Einkauf der Stellenanzeigen, über die Beratung im Bereich Employer Branding, bis hin zum Einstellungsprozess abgedeckt werden.

 

Wenn ein Unternehmen sich dazu entschließt, einen Prozess an AENEAS zu übertragen – welche Vorteile bieten sich dem Unternehmen?

Laura:

Neben der generellen Entlastung der eigenen Ressourcen, kann das Unternehmen zwischen den einzelnen Serviceleistungen wählen, wie in einem Baukastensystem. Das ermöglicht jederzeit einen transparenten und kalkulierbaren Rekrutierungsprozess.

Stephanie:

Außerdem profitieren Auftraggeber*innen von der sich daraus ergebenden positiven Candidate-Journey, denn das beeinflusst deutlich auch die Außenwahrnehmung eines Unternehmens.

 

Wie beginnt für Unternehmen der Outsourcing-Prozess?

Laura:

Der Prozess beginnt grundsätzlich mit einer umfangreichen Bedarfsanalyse, um die Wünsche des Unternehmens kennenzulernen und die passenden Outsourcing-Möglichkeiten festzulegen. Daraus wird ein individuelles Angebot erstellt, um im Anschluss entsprechende Maßnahmen und Prozesse abzuleiten.

 

Sie beide betreuen ein aktuelles RPO-Projekt. Welchen Herausforderungen begegnen Sie dabei?

Stephanie:

Auch wenn wir aktuell von einem Bewerbermarkt sprechen, müssen wir die individuellen Anforderungen der Auftraggeber*innen berücksichtigen und in Einklang bringen. Bei Bewerbenden stößt zum Beispiel die Anforderung von aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, in einer Zeit, in der alles immer schneller geht, auf Unverständnis. Hier vermitteln und unterstützen wir, um den Aufwand für alle Seiten möglichst gering zu halten.

Laura:

Um eine gute Candidate-Experience zu gewährleisten, ist es wichtig die Abläufe mit dem Auftraggeber so zu synchronisieren, dass eine stetige und zeitnahe Rückmeldung an die Kandidat*innen gewährleistet ist. Gerade bei dem aktuellen Fachkräftemangel ist Schnelligkeit enorm wichtig.

 

Welche Vorteile bieten sich den Bewerber*innen?

Laura:

Wir agieren als Schnittstelle zwischen den Unternehmen und den Bewerber*innen und stehen somit jeweils im direkten Kontakt mit allen Beteiligten. Der Bewerbungsprozess wird so viel persönlicher und läuft nicht vollständig anonym, wie bei anderen, rein automatisierten Verfahren. Das spiegeln uns die Bewerber*innen regelmäßig positiv wider.

Stephanie:

Darüber hinaus sind wir jederzeit ansprechbar für Rückfragen und geben aktiv Rückmeldung zum jeweiligen Status, so dass Bewerber*innen die verdiente Wertschätzung erfahren.

 

 

 

Sie haben Fragen zu RPO? Dann wenden Sie sich gerne an Danina Schwarm und ihr Team per Telefon oder E-Mail:

Telefon: 030 51 69 59 785
E-Mail: danina.schwarm@aeneas-group.de

 

Weitere Informationen zu unserer Dienstleistung finden Sie auf unserer Website: https://aeneas-group.de/outsourcing

 

 

AENEAS Blog